Sonntag, 16 Juni 2013 13:32

So werden Sie Ihre Verstopfung wieder los

Artikel bewerten
(3 Stimmen)
Toilette Toilette omis-wissen.com

Viele Menschen hatten schon mal mit einer Verstopfung des Darmes zu tun, doch kaum jemand spricht darüber. Es ist aber viel zu gefährlich nicht darüber zu reden, denn bei totalem Erliegen der Darmentleerung, kann diese sogar tödlich sein. Doch was kann man dagegen tun?


Anzeige

Sobald man von heftigen Bauchschmerzen geplagt und/oder starkes Pressen erforderlich ist, kann man sich sicher sein, dass man an einer Verstopfung leidet. Es bleibt meist ein Gefühl der unvollständigen Darmentleerung. Jetzt sollte man unbedingt etwas dagegen tun, bevor es zu einer Koprostase (vollständiges erliegen des Stuhlganges) kommt.

Stellen Sie sich folgenden Fragen:

  • Habe ich genügend getrunken?
  • Habe ich genügend Ballaststoffe zu mir genommen in Form von Gemüse, Salat, Obst, Getreide?

Können Sie eine der beiden Fragen mit: „Nein“ beantworten, sollten Sie sofort beginnen, dies nachzuholen! Zusätzlich sollte man in dieser Zeit auf Schokolade verzichten, weil diese ebenfalls den Stuhl verdickt.

Möchten Sie das Lösen, des Problems mit dem Darm beschleunigen, können Sie zusätzlich Pflaumensaft (gibt es in der Drogerie oder im Supermarkt) einnehmen.

Sollten sich Ihre Verstopfung nicht verbessern, scheuen Sie nicht den Gang zu Arzt, denn mit einem akutem Darmproblem ist nicht zu spaßen und sollte unbedingt ernst genommen werden.

 Hier noch einige Hausmittel gegen Verstopfung:

  1. Trüben oder klaren Birnensaft trinken, jeden Tag ein Glas auch für Kinder geeignet.
  2. Zwei Teelöffel Apfelessig mit lauwarmen Wasser in ein Glas verrühren und ein wenig Honig zu geben. Hilft super!
  3. Rote Bete weich kochen, grob reiben, mit Olivenöl/Sonnenblumenöl vermischen, nach Geschmack würzen. Regelmäßiges Essen von diesem Salat hilft gegen die chronische Verstopfung.

Anzeige
Gelesen 4799 mal Letzte Änderung am Montag, 17 Juni 2013 09:11


1 Kommentar

  • Kommentar-Link Olja K. Freitag, 08 Mai 2015 09:14 gepostet von Olja K.

    Verstopfung kann auch durch einen trockenen Darm resultieren. Abhilfe nach spätestens sechs Wochen verschafft täglich ein Eßlöffel gutes Olivenöl auf nüchternen Magen. Danach kann sofort etwas gegessen o. / u. getrunken werden.

    Melden

Schreibe einen Kommentar

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok