Hausmittel gegen Reibeisenhaut

Was ist eigentlich Reibeisenhaut? (Keratosis pilaris, Keratosis follicularis)

Haarfollikel die eine Verhornungsstörung aufzeigen, nennt man Reibeisenhaut. Man erkennt diese als rote Punkte auf der Haut. Wenn man genauer hinschaut, erkennt man auch spitzkegelige an Haarfollikel gebundene Hornkegel. Diese Hautstörung tritt hautsächlich an Oberarmen, Oberschenkeln und Gesäß auf.

Die unschönen kleinen roten Punkte auf der Haut nennt man Reibeisenhaut. In der Fachsprache aber auch Keratosis pilaris oder auch Keratosis follicularis. Warum diese Hautkrankheit bei machen Menschen auftritt, ist bis heute völlig unbekannt. Hautärzte wissen bis heute keinen Rat, wie man diese unschönen stellen behandeln kann, es gibt aber…