Sonntag, 17 November 2013 15:02

Hausmittel gegen Flohbisse

Artikel bewerten
(0 Stimmen)

Flohbisse sind sehr unangenehm und meist werden Kinder davon geplagt. Flöhe werden oft aus Kindergärten oder auch aus der Schule mitgebracht. Jetzt heißt es die Ursache (die Flöhe) der Flohbisse so schnell wie möglich zu beheben. Zusätzlich bieten wir Ihnen Hausmittel gegen Flohbisse an.


Anzeige

Die Haare müssen heutzutage nicht mehr kahl rasiert werden. Apotheken bieten Shampoos gegen Flöhe an, die wirklich sehr gut gegen die kleinen Plagegeister helfen. Sie sollten zusätzlich die Kleidung täglich wechseln und auch die Bettwäsche sollte die ersten 3 Tage täglich erneuert werden.

Geben Sie zur Wäsche einen Teelöffel Salz und und füllen den Weichspülerbehälter anstelle von Weichspüler mit Essigessenz, dass sollte die Flöhe beseitigen. Saugen Sie zusätzlich die Matratze nach jeder Bettwäsche-Erneuerung ordentlich ab. Saugen Sie auch den kompletten Raum und auch alle Ritzen ab.

Wenn Sie diese Arbeit ordentlich verrichtet haben, können Sie von sogenannte Antifloh Sprays verzichten, denn diese sind natürlich mit einem Gift gegen Flöhe versehen, dass auch für den Menschen nicht ganz ungefährlich sein kann.

1. Hausmittel gegen Flohbisse

Gegen Flöhe reicht beim Menschen normale Hygiene (Dusche, Badewanne) in Verbindung mit Kleidungswäsche, Bettreinigung und Wohnungsreinigung vollkommen aus. Die Stiche selbst können mit Salben (Antihistaminika) behandelt werden. Fenistil hilft ebenfalls.


Anzeige
Gelesen 3191 mal Letzte Änderung am Donnerstag, 02 Januar 2014 11:39


Schreibe einen Kommentar