Samstag, 17 Mai 2014 11:54

Hausmittel gegen Schlafstörungen

Artikel bewerten
(2 Stimmen)

Mal wieder richtig durchschlafen, dass wünschen sich die meisten, die von regelmäßigen Schlafstörungen heimgesucht werden. Doch was ist eigentlich der Grund für die Probleme beim Einschlafen oder das ständige Aufwachen in der Nacht?


Anzeige

Schlafstörungen können unterschiedlicher Natur sein. Jeder von uns hatte schon einmal Probleme beim Einschlafen oder ist in der Nacht regelmäßig aufgewacht. Besonders wenn uns ein Problem oder eine schwierige Aufgabe verfolgt, findet unser Gehirn nur schwierig zur Ruhe. Damit unserer Körper am nächsten Tag wieder leistungsfähig ist, sollte er genügend Schlaf bekommen und ausgeruht sein.

Was tun wenn wir keinen Schlaf finden?

Wer Schwierigkeiten hat einzuschlafen, sollte sich fragen an was das liegen könnte. Folgende Ursachen können uns Probleme bereiten, Ruhe zu finden:

  • Stress auf der Arbeit
  • Angst etwas zu vergessen
  • Probleme in der Partnerschaft
  • Geldsorgen
  • zu viel gegessen (siehe: Hausmittel gegen Völlegefühl)
  • Angstzustände
  • Krankheit (z.B. starkes Fieber)
  • Kopfschmerzen, Migräne
  • Kaffee, Alkohol

Haben Sie Ihr Problem lokalisiert, sollten Sie anfangen sich Gedanken darüber zu machen, wie man eine Lösung finden kann.

Zu viel Stress auf der Arbeit

Wer z.B. zu viel Stress auf der Arbeit hat, sollte sich überlegen wie er diesen reduzieren kann. Müssen ständig Überstunden geleistet werden, wird von Ihnen entweder zu viel verlangt, ihre Arbeitsabläufe sollten optimiert werden oder sie können einfach nicht soviel Leisten, wie das von Ihnen verlangt wird oder wie sie sich selber von Ihnen abverlangen.

Können Sie Ihre Arbeitsabläufe nicht weiter optimieren, sollten Sie unbedingt mit Ihrem Vorgesetzten über dieses Problem sprechen. Sagen Sie Ihm, dass er Ihnen zu viel abverlangt. Mit dem Argument:"Herr Meyer schafft seine Arbeit aber ohne Probleme", heisst nicht, dass Sie das auch schaffen müssen. Nicht jeder ist in der Lage mit dem Stress gleichermaßen gut umzugehen.

Selbst wenn Sie durch einen Positionswechsel oder Jobwechsel weniger Geld verdienen, haben Sie am Ende mehr davon. Wer dauerhaft seinem Körper Stress ausgesetzt ist, wird früher oder später kapitulieren. Wer Glück hat bekommt keinen Herzinfarkt sondern kommt mit einem Burn-out davon, wobei letzteres auch nicht als Glück bezeichnet werden kann.

Angst etwas zu vergessen

Wer z.B. in den Urlaub fährt und Angst hat etwas zu vergessen und deshalb keinen Schlaf findet sollte sich einen Zettel und einen Stift nehmen und Aufschreiben, was er nicht vergessen möchte. Mach Sie sich eine Liste und hacken Sie ab, was Sie schon eingepackt haben. Wenn Sie sich für die Liste ausreichend Zeitgenommen haben, werden Sie garantiert keine Probleme beim Einschlafen haben.

Probleme in der Partnerschaft

Was kann man tun wenn die Beziehung nicht mehr läuft wie man sich vorstellt und sich ständig streitet? Überlegen Sie sich, warum Sie damals mit Ihrem Partner zusammen gekommen sind und ob Sie noch die gleichen Ziel verfolgen. Ist das der Fall sprechen Sie mit Ihrem Partner warum Sie immer Streiten und lösen Sie die Konflikte ohne diesen immer aus dem Weg zu gehen.

Es gibt noch unzählige weitere Ursachen für Schlafstörungen und immer sollten Sie diesen auf den Grund gehen. Sollten die genannten Probleme nicht dabei sein oder können Sie diese nicht lösen, müssen Sie unbedingt einen Arzt aufsuchen.

Hier einige Hausmittel von unseren Omis-Wissen-Hausmittelfreunden:

1. Hausmittel gegen Schlafstörungen
Vor dem Schlafen Baden oder eine Hypnose CD hören. Hat mir beiden viel gebracht, Hauptsache Entspannung! Für das Baden habe ich gerne Badeöl von Kneipp genommen und für die Hypnose die "Tiefschlaf in 15 Minuten".

2. Hausmittel gegen Schlafstörungen
Lavendeltee; man nehme getrocknete pure Lavendelblüten - aus dem Bioladen oder aus der Apotheke und gießt 1-2 TL mit fast kochendem Wasser auf pro eine Tasse bzw. Häferl und lässt den Tee 5-10 min. ziehen und trinkt diesen bereits im Bett zügig. Bei Mir wirkt es Wunder!

3. Hausmittel gegen Schlafstörungen
Bei Schlafstörungen hilft mir warme/heiße Milch mit Honig und frisch geriebenem Muskat! Keine Angst, das schmeckt nicht eklig, sondern sogar ganz lecker, und wenn ich mich dann hinlege, schlafe ich so gut wie immer ein!


Anzeige
Gelesen 3417 mal Letzte Änderung am Sonntag, 18 Mai 2014 12:29


Schreibe einen Kommentar