Dienstag, 18 März 2014 13:09

Abnehmen ohne Hungern

Artikel bewerten
(1 Stimme)
Hamburger mit Tomaten hilft nicht beim abnehmen Hamburger mit Tomaten hilft nicht beim abnehmen omis-wissen.com

Jeder der Übergewicht hat, hat schon einmal eine Diät ausprobiert um sein Gewicht zu reduzieren. Die meisten Diäten versprechen innerhalb weniger Wochen einen hohen Gewichtsverlust aber ist das Gesund? Nehmen wir in der kurzen Zeit wirklich soviel ab?


Anzeige

 

Der hohe Gewichtsverlust vieler Diäten stimmt in den meisten Fällen, wenn man sich daran hält was beschrieben wurden. Allerdings muss man dafür oft Leiden in dem man irgendwelche aufgelösten, überteuerten Pulver zu sich nehmen muss. Auch wer Hungert wird relativ schnell viel Gewicht verlieren, aber das Schadet Ihrem Körper: Warum? Schauen wir uns das mal genauer an:

 

Die Nulldiät: Wer Hungert schadet seinem Körper

 

Nulldiät bedeutet bewusst zu hungern.

Wer durch Hungern sein Gewicht reduzieren möchte, wird schnell merken das er an seine körperlichen Grenzen während dieser Zeit stößt. Durch Hunger signalisieren Sie Ihrem Körper Nahrungsmangel. Das kommt noch aus der Zeit, als wir in Höhlen gelebt haben und Nahrung nicht im Überfluss vorhanden war. Der Körper startet nun ein Sparprogramm. Er fährt alles Kalorienverbrauchende, wie z.B. Konzentrationssfähigkeit, Ausdauer, Kraft usw. herunter um Energie zu Sparen. Das merken wir daran, dass wir in dieser Zeit oft müde, abgeschlagen und sogar gereizt sind.

Allerdings benötigt der Körper auch in dieser Zeit, in der er nichts zu Essen bekommt, Energie für Atmung, das halten der Körpertemperatur und noch einige weitere Funktionen. Diese nimmt er sich leider nicht aus den Fettzellen, da diese Ihre Energie nicht so leicht bereitstellen, sondern aus der Muskelmasse. Wir verlieren also Muskeln in der Zeit in der wir Hungern. Erst wenn diese fast aufgebraucht wurden, und das dauert einige Wochen, startet der Körper mit der Fettreduzierung.

Muskeln sind schwerer als Fett. Bauen wir Muskelmasse ab, verlieren wir schnell an Gewicht. Wir verlieren also während einer Nulldiät schnell an Gewicht.

 

Durchschnittlicher Kalorienbedarf am Tag

Gewicht Frauen Männer
50 kg 1685 kal. 2200 kal.
60 kg 1790 kal. 2400 kal.
70 kg 1900 kal. 2575 kal.
80 kg 2010 kal. 2715 kal.
90 kg 2105 kal. 2910 kal.

 

Was ist der Nachteil am Hungern? Es bringt nichts!

 

In der Hungerzeit, können wir keinen geregelten Tagesablauf absolvieren, da wir in dieser Zeit wenig Kraft, Ausdauer und Konzentrationsfähigkeit besitzen. Oft sind wir sogar gereizt.

Muskeln verbrauchen mehr Kalorien als Fettzellen. Wer also Muskelmasse verliert, benötigt weniger Tageskalorien. Um die verbrannten Muskeln wieder aufzubauen, ist viel Zeit und Anstrengung in Form von Krafttraining nötig.

Der berühmte Jojo Effekt entsteht genau aus dieser Form des Abnehmens. Durch die verlorene Muskelmasse, verbraucht unser Körper weniger Kalorien. Beenden wir die Nulldiät und essen wie gewohnt, nehmen wir das verlorene Gewicht in Form von Fett zu. Wir haben nach so einer Diät also prozentual mehr Körperfett als vorher.

Jojo Effekt: Nach dem Abnehmen, nimmt man schnell wieder zu, meist sogar mehr als vorher. Runter und hoch... wie ein Jojo

 

Was wollen wir eigentlich?

 

Wenn wir von Diäten oder Abnehmen sprechen, wollen wir eigentlich Körperfett verlieren. Das bedeutet wir müssen unseren Fettgehalt kennen und diesen regelmäßig kontrollieren um damit die Fettreduktion zu überwachen. Hört sich kompliziert an, ist es aber nicht. (Siehe: Körperfett messen)

 

Die Begriffe: Diät und Gewichtsreduktion sind falsch! Der genaue Bergriff lautet: Fettreduktion.

 

Muskeln unterstützen die Fettreduktion

Wer sein Körperfett dauerhaft reduzieren möchte, sollte sich Muskeln anschaffen und diese nicht durch eine Nulldiät reduzieren. Natürlich müssen Sie nicht aussehen wie Arnold Schwarzenegger. Muskeln können in Form von Krafttraining oder Ganzkörper Workouts aufgebaut werden. Krafttraining ist meist nur in einem Fitness-Studio möglich, bei dem man wöchentliche oder monatliche Zahlung leisten muss. Alternativ kann man sich eine Hantelbank anschaffen. Ganzkörper Workouts, die übrigens ab effektivsten und preiswertesten sind, können in Form von einer DVD oder Buch zu Hause oder Unterwegs ohne Zubehör durchgeführt werden. Am besten suchen Sie sich jemanden, mit dem Sie diese Form von Sport gemeinsam machen, um sich gegenseitig zu motivieren.

Ganzkörper Workout: Sie sollten 3x die Woche für ca. 30 min. Sport treiben und werden wirklich gute Ergebnisse in kurzer Zeit erzielen.

Folgender Tipp für ein Ganzkörpertraining:
Mark Lauren - Fit ohne Geräte - Trainieren mit dem eigenen Körpergewicht [3 DVDs]

 

Wer weniger Kalorien zu sich nimmt als er braucht, steigert die Fettreduktion

Wichtig dabei: Sie sollten nicht Hungern. Das bedeutet nicht, dass Sie beim kleinsten Hungergefühl zu Chipstüte greifen sollten. Ganz so einfach ist es dann aber doch nicht. Jeder Mensch sollte Kohlenhydrate, Eiweiß und Fett in einem gewissen Verhältnis zu sich nehmen.

Allgemein wird empfohlen 55% Kohlenhydrate, 30% Fett, Eiweiß 15% am Tag zu essen. In folgendem Artikel finden erfahren Sie, warum Sie weniger Kohlenhydrate essen sollten: Schnell abnehmen

 

Wie sich sicher denken können, gibt es Nahrungsmittel mit viel Masse/Volumen und wenig Kalorien. Dazu zählen Gemüse: Karotten, Gurken, Tomaten, Paprika, Blumenkohl, Brokkoli, Erbsen und und und.... Von diesen Nahrungsmitteln, können Sie eigentlich soviel essen, wie Sie wollen. Sie besitzen wenig Kohlenhydrate und kein Fett.

Dann gibt es die Nahrungsmittel, die viel Energie enthalten, aber nicht satt machen: Cola, Alkohol, Chips, Schokolade, Süßigkeiten, Zucker. 

Da diese Thema sehr komplex ist, sollten Sie auf folgendes Hilfsprogramm zurückgreifen: Nutzen Sie das kostenlose Programm http://www.myfitnesspal.com/de/

 

Haben Sie jetzt keine Angst, dass Sie dieses Programm ein ganzes Leben lang verwenden müssen und abhängig davon sind. Die meisten nutzen es 2-4 Monate, danach hat man einen großen Überblick, welche Nahrungsmittel geeignet sind und auf welche wir nur wenig zurückgreifen sollten. Vielen macht es sogar Spaß, denn auch für Smartphones ist diese Programm kostenlos erhältlich und zählt überall wo sie hingehen Ihre Kalorien.

Erst jetzt wissen Sie, wie viele Kalorien sie zu sich nehmen dürfen und vor allem in welchem Verhältnis.

 

Fazit:

Um Körpergewicht abzunehmen, sollten Sie immer darauf achten nicht zu Hungern, nicht ihre gute Muskelmasse zu verlieren, sondern überschüssiges Fett. Verspricht Ihnen eine Diät innerhalb kürzester Zeit einen hohen Gewichtsverlust, verlieren Sie in dieser Zeit vermutlich kein Fett sondern Muskelmasse und dies führt dazu, dass Sie noch mehr zunehmen werden. Muskeln verbrauchen mehr Energie als Fettgewebe und verbrennen somit Kalorien. Steigern Sie Ihre Muskelmasse und nehmen Sie somit ab. Wenn Sie Ihr Gewicht reduzieren wollen, sollten Sie niemals Hungern. Nehmen Sie aber auch nicht mehr Kalorien zu sich als Ihr Körper verbraucht sondern bleiben immer darunter. Wer Hungert signalisiert seinem Körper: Ich habe nicht genug zu essen und der Körper geht auf Sparflamme, d.h. Ihr Körper reduziert den Kalorienverbrauch. Ein Teufelskreis, der auf Kosten von Konzentrationsschwierigkeiten, Müdigkeit und schlechter Laune führt. Die Alternative: Essen Sie Nahrungsmittel, die einen geringen Energiegehalt aufweisen, aber durch Ihr hohes Volumen trotzdem satt machen. Nutzen Sie kostenlose Kalorienzähler um ein Gefühl für die verschiedensten Nahrungsmittel zu bekommen.


Anzeige
Gelesen 3369 mal Letzte Änderung am Sonntag, 03 Juli 2016 20:59


Mehr in dieser Kategorie: Wie kann ich schnell abnehmen? »

1 Kommentar

  • Kommentar-Link ariela Mittwoch, 01 Juli 2015 00:53 gepostet von ariela

    klar schadet der Hunger dem Körper, aber noch mehr Schaden fügt die ungesunde Ernährung hinzu.
    Um nicht abnehmen zu müssen, muss man immer und über auf sich achten :)

    Melden

Schreibe einen Kommentar

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.