Sonntag, 26 Juni 2016 20:40

Wie kann ich schnell abnehmen?

Artikel bewerten
(1 Stimme)
Abnehmen Abnehmen http://www.pixabay.com

Für viele gestaltet sich eine Gewichtsreduktion schwieriger als gedacht. Trotz Sport und weniger Essen wollen die Fettpolster einfach nicht schwinden. Warum ist das so? Wer versteht, wie sein Körper funktioniert, kann ganz einfach abnehmen um so zu seiner Traumfigur zu kommen.


Anzeige

Wie funktioniert mein Körper und was macht er mit unserer Nahrung?

 

Unser Körper ist ein schlauer biologischer Organismus, der sehr sparsam mit der zugeführten Energie, in Form von Nahrung umgeht. Genau auf Grund dieser Sparsamkeit, gestaltet sich das Abnehmen so schwierig. Wir müssen einfach nur verstehen, was der Körper mit unserer Nahrung macht!

 

Es gibt folgende Nahrstoffarten:

  • Kohlenhydrate (z.B. Brot, Brötchen, Mehl, Stärke, Süßigkeiten, Zucker...)
  • Eiweiß (z.B. Fleisch, Fisch, Ei, Käse, Quark...)
  • Fett (Öl, Butter, Nüsse...)
  • Ballaststoffe (Gemüse, Obst, Salat...)

 

Kohlenhydrate sind der Treibstoff im Körper. Kohlenhydrate enthalten die Energie damit wir uns bewegen, atmen aber auch denken können.

Das Problem: Die Meisten nehmen viel mehr Kohlenhydrate auf, als Sie verbrauchen. Da unserer Organismus aber sehr sparsam ist und nichts verschwenden möchte, werden überschüssige Kohlenhydrate einfach in Fett umgewandelt und an unseren Hüften, Oberschenkeln, Bäuchen und sonst wo für schlechte Zeiten gespeichert. Schlechte Zeiten im Form von Hungersnöten sind in unseren Breitengraden aber eher die Ausnahme.

 

Eiweiß, Fett und Ballaststoffe sind nicht für Übergewicht verantwortlich!

 

Besonders Fett wird heutzutage immer noch verantwortlich für Übergewicht gemacht. Nach dem Motto: Fett macht Fett. Das stimmt aber nicht.

 

Eine einfache Erklärung warum Fett nicht für das Übergewicht verantwortlich ist, kann man anhand der "Light Produkte" erklären. Haben Sie durch "Light Produkte" abgenommen? Trotz den vielen "Light-Produkten nimmt die Fettleibigkeit zu. Denn die fettreduzierten Produkte enthalten meist mehr Kohlenhydrate in Form von Zucker, damit sie annähernd so gut schmecken, wie die Standard Produkte. Zucker und Fett sind nämlich Geschmacksträger.

 

Abnehmen ist mit diesen Informationen eigentlich nicht mehr so schwer. Oder doch?

 

Doch ist es! Denn die Supermärkte sind voll von Kohlenhydrathaltigen Produkten und diese sind auch noch extrem günstig.

Brot, Brötchen, Müsli, Kuchen, Süßigkeiten etc. sind wahre Kohlehydratbomben. Auch alle Formen von gesüßten Getränken (Cola, Limo, Säfte...) lassen die Pfunde nicht purzeln.

 

Machen Sie sich bewusst, dass alle Formen von Kohlenhydraten, vom Körper als Energie verbraucht werden müssen, um nicht als Fettpolster zu enden. Fett wird nur abgebaut, wenn wenig, bis keine Kohlenhydrate im Körper vorhanden sind aber trotzdem Energie benötigt wird.

Fett wird dann zum neuen Treibstoff.

 

Wie kann ich denn jetzt abnehmen? Das Zauberwort heißt Low Carb!

 

  • Essen Sie deutlich weniger Kohlenhydrate (nicht mehr als 100g am Tag --> 100g Zucker = 100g Kohlenhydrate)
  • Essen Sie nach 18 Uhr keine Kohlenhydrate mehr.
  • Essen Sie anstelle von Kohlenhydraten, Eiweiß in Form von Fleisch, Fisch, Eiern, Quark ohne Zuckerzusatz.
  • Essen Sie Fett in Form von Nüssen, Fleisch mit Fett, gesunde Omega 3 Öle. Fett macht nicht Fett sondern satt!
  • Essen Sie Gemüse, Obst und Eiweißhaltige Produkte so viel Sie wollen. Die machen nicht dick!
  • Machen Sie Sport mindestens 3x im der Woche á 20min. (Muskeln benötigen viel Energie, Energie wird aus Fett gewonnen, wenn keine Kohlenhydrate zur Verfügung stehen)

 

  • Verzichten Sie weitest gehend auf Junkfood! (Chips, Burger, Kuchen, Süßigkeiten), einmal in der Woche ist ok, dann aber nicht zu viel.
  • Meiden Sie Light Produkte!
  • Wiegen Sie sich nur einmal in der Woche! Immer morgens nach dem Aufstehen.

 

Folgendes Buch ist ein prima Anfang um dauerhaft abzunehmen:

Low Carb - Das 8-Wochen-Programm: Wenig Kohlenhydrate - viel abnehmen

 

Lass uns anfangen abzunehmen!

 

Mit diesen Tips, steht dem Abnehmen nichts mehr im Wege. Oder doch? Doch, der innere Schweinehund!

 

Jetzt liegt es an jedem selbst, sich zu motivieren. Aller Anfang ist schwer... wer es schafft die genannten Regeln für 14 Tage zu befolgen, dem fällt es mit jeder weiteren Woche schwerer mit dem Programm aufzuhören. Ja Sie lesen richtig! Die Erfolge in den ersten Wochen sind riesig. Man muss nur durchhalten und dann hat man sich daran gewöhnt und es gehört zum Alttag dazu.

 

Motivationstipps

  • Lesen Sie das Buch Low Carb - Das 8-Wochen-Programm: Wenig Kohlenhydrate - viel abnehmen
  • Machen Sie ein Foto von Ihrem Körper, ein sogenanntes Vorherfoto. Und vergleichen Sie es jeden Monat mit Ihrem neuen Körper.
  • Setzen Sie sich Ziele z.B. Sport mit der Freeletics App (Kostenlos und sehr effektiv)
  • Tragen Sie sich Ihre Trainigszeiten als Serienelement in den Kalender ein. Als geblockten Termin und nehmen Sie diesen Termin ernst!
  • Schreiben Sie Ihre Erfolge in ein Buch und lesen Sie diese, sobald Sie nicht mehr genügend Motiviert sind, weiter zumachen.
  • Halten Sie nur 14 Tage durch und Sie werden mit neuer Motivation in Form von den ersten tollen Ergebnissen belohnt.
  • Messen Sie Ihr Körperfett anfangs einmal wöchentlich und später einmal im Monat mit einer Körperfettwaage oder Körperfettzange und notieren Sie sich die Ergebnisse.
  • Lesen Sie den Artikel Körperfett der wahre Feind beim abnehmen um mehr über die Messung des Körperfetts zu erfahren

 

Sie glauben nicht, das es funktioniert?

Dann lesen Sie unbedingt folgendes Buch und Sie bekommen noch mehr Informationen zu diesem Thema:

Die aktuelle Atkins-Diät: Das Erfolgsprogramm von Ärzten optimiert

 


Anzeige
Gelesen 1269 mal Letzte Änderung am Sonntag, 24 Juli 2016 13:41


Schreibe einen Kommentar