Sonntag, 11 August 2013 14:54

Hausmittel gegen Kater

Artikel bewerten
(1 Stimme)
Aschenbecher "Das Katerfrühstück" der ehemaligen Alsenlischen Zementfabrik in Uetersen um 1870 Aschenbecher "Das Katerfrühstück" der ehemaligen Alsenlischen Zementfabrik in Uetersen um 1870 Huhu Uet - Wikimedia Commons, the free media repository

Wenn es etwas zu Feiern gibt, gehört Alkohol in Form von Bier, Wein, Sekt und Schnaps meist dazu. Nimmt die Party aber überhand, droht am nächsten Tag ein dicker Kopf gefolgt von Übelkeit, Erbrechen und starker Konzentrationsstörung. Aber warum geht es uns nach einer durchzechten Nacht eigentlich immer so schlecht?


Anzeige

Alkohol entzieht dem Körper Flüssigkeit und dadurch werden zusätzlich viele Mineralien ausgeschieden. Die Dehydrierung ist die Hauptursache für die Kopfschmerzen am nächsten Tag. Zusätzlich beeinflussen die Abbauprodukte des Ethanol unser Wohlbefinden. Wie kann die Aufnahme des Alkohols verhindert werden?

  • Wer keinen Alkohol trinkt, hat auch keinen Kater zu befürchten
  • Zucker und Kohlensäure beschleunigen die Aufnahme des Alkohols
  • Fetthaltige Speisen verzögern die Aufnahme von Alkohol, verhindern diese aber nicht
  • wer öfters zwischendurch ein Glas Wasser oder ein alternatives mineralhaltiges Getränk zu sich nimmt, wirkt der Dehydrierung entgegen
  • auch das Essen von mineralhaltigen Speisen z.B. eingelegte Gurken, Rollmops hilft gegen die Demineralisierung (fehlende Mineralien)
  • Verschiedene alkoholhaltige Getränke, erhöhen den Konsum. Wer an einem Abend z.B. nur Bier trinkt, der trinkt automatisch weniger als wenn zusätzlich Wein oder Cocktails dazu kommen.

Zusammen gefasst bedeutet das:

Wer nach einer alkoholreichen Nacht auf das Wasser zwischendurch oder vor dem Schlafen gehen verzichtet, kann sich am nächsten Tag auf einen "dicken Schädel" freuen. -> Hausmittel gegen Kopfschmerzen (Hier geht's zum Artikel: Kopfschmerzen? Nein Danke!)

Hausmittel gegen Kater

  1. Auch wenn es schwer fällt: Bewegung an der frischen Luft bewirkt wunder.
  2. Honig zum Frühstück und der Kater ist weg.
  3. Eine salzige Brühe zum Frühstück, deckt den Mangel an Salz und Flüssigkeit.
  4. Buttermilch die etwas gesalzen wurde, hilft Prima gegen einen Kater.

Kennen Sie weiter Hausmittel gegen Kater? Schreiben Sie doch einen Kommentar oder Besuchen uns auf Facebook.

 


Anzeige
Gelesen 2911 mal Letzte Änderung am Montag, 12 August 2013 16:51


Schreibe einen Kommentar

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.